BAND VI

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort des Verfassers

Studie 1

„Im Anfang“

Verschiedene „Anfänge“ - Die Erde war - Eine Schöpfungswoche für ihre Anordnung - Die Länge der Epochentage - Professor Dana und die unsicheren Vermutungen der Gelehrten - Die Evolutionstheorie durch die Beständigkeit der Arten widerlegt - Die Tauben von Doktor Darwin - Eine Lehre von der Weltenstehung - Zeugnis der Professoren Silliman und Dana - Die sechs ersten Schöpfungstage - Die Erschaffung des Menschen zum Herrn der Erde im Beginne des siebten Tages - „Übereinstimmung von Geschichte und Geologie“ von Dr. Dawson - Der siebte Epochentag der Schöpfungswoche - Seine Dauer, seine „Ruhe“, seine Absicht und Folge - Das große himmlische und irdische Jubeljahr ist am Ende des siebten Tages fällig


Studie 2

Die Neue Schöpfung

Die Neue Schöpfung ist von allen anderen verschieden und getrennt - Warum sie unter den Menschen und nicht anderswo auserwählt wird - Ihr Zweck, ihre gegenwärtige und zukünftige Bestimmung - Ihre Zeugung und Geburt zur neuen Natur - Die nahe Verwandtschaft aller ihrer Glieder untereinander und mit ihrem Anführer, Haupt und Bräutigam - Entwicklung und Erprobung zur Mitgliedscahft - Der sechste oder geistliche Sinn der Neuen Schöpfung zur Wahrnehmung geistlicher Dinge - Nach wem soll sich die Neue Schöpfung benennen, um dem Haupte treu und von keinem der Brüder getrennt zu sein?


Studie 3

Die Berufung der Neuen Schöpfung

Die „Berufung“ allein wählbar - Wann begann der Ruf zu dieser großen Errettung? - Der Ruf zur Reue ist noch nicht der Ruf zur göttlichen Natur - Der Ruf im Jüdischen- und im Evangeliumzeitalter - Warum nicht viele Weise, Große und Mächtige berufen sind - Erhöhung ist der Lohn für wahre Demut - Charakter ist eine Bedingung für die Berufung - Im Millennium wird die Welt nicht berufen, sondern ihr wird befohlen - Die Zeit für den hofen Ruf hat ein Ende - Die „Neue Schöpfung“ vom Vater gezogen oder berufen - Christus unsere Weisheit - Christus unsere Gerechtmachung - Unterschied zwischen der zugerechneten und der tatsächlichen Gerechtigkeit - Bedarf die „Neue Schöpfung“ der Gerechtmachung? - Die Grundlage der Gerechtmachung - Die Gerechtmachung der vorzeitlichen Heiligen ist verschieden von jener dieses christlichen Zeitalters - Die Gerechtmachung im Tausendjahrreiche - Christus unsere Heilung - Die Heilung im Tausendjahrreiche - Die levitischen Vorbilder zweier verschiedener Weihungen - Keine der vorbildlichen Klassen erhielt einen Anteil am Lande Kanaan - Die große Schar - Die zwei Teile der Heiligung - Der Teil des Menschen - Die erfahungen je nach dem Charakter der Menschen verschieden - Heiligung nicht bloß vorübergehendes Gefühl, aber auch nicht Vollkommenheit - „Der da heilet alle deine Gebrechen“ - Der Thron der Gnade ist unentbehrlich - Zusammenhang zwischen Rechtfertigung und Heiligung - Weihung seit dem Ende des hohen Rufes - Die Errettung der Herauswahl


Studie 4

Die Zuvorbestimmung der Neuen Schöpfung

Irrige Ansichten betreffs Auserwählung - Der richtige Begriff - Den Nichterwählten widerfährt kein Unrecht noch Benachteiligung - Unterschied zwischen „Erwählten“ und „Auserwählten“ - „Eine Sünde zum Tode“ - „Es ist schrecklich in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen.“ - Die große Schar - Die Waschung ihrer weißen Kleider im Blute des Lammes - Der auserwählte Weinstock und seine Reben - Verschiedene Erwählungen in der Vergangenheit - Keine von ihnen war auf ewig - Die Vorbilder Jakob und Esau - „Jakob habe ich geliebt und Esau habe ich gehaßt“ - Pharao - „Gerade darum habe ich dich erweckt.“ - Gott legt dem Willen keine Fesseln an - Pharao ist hiervon keine Ausnahme - „Gott verstockte das Herz des Pharaos“ - Israel das Auserwählte Volk - „Was ist nun der Vorteil der Juden? Viel auf jeder Weise“ - Die auserwählte „Neue Schöpfung“ - Was bedeutet „Gnade?“ - Als Erläuterung die Königliche Garde - Vorausbestimmt, „dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu werden“ - „Die nach seinem Vorsatz berufen sind“ - Eigenschaften und Kennzeichen der Berufenen - „Ist Gott mit uns“ - Umschreibung der Beweisfühung des Apostels - Das Festmachen unserer Berufung und Erwählung - Der Lauf in der Rennbahn - „Ich jage ihm aber nach“ - „Ihr wisset eure Berufung von Gott“


Studie 5

Die Organisation der Neuen Schöpfung

Die „lebendigen Steine“ für den geistlichen Tempel - Die angebliche und wirkliche Neue Schöpfung - Das „Geheimnis Gottes“ und das „Geheimnis der Bosheit“ - Die Organisation des Antichristen - Die Schrift ist zuverlässig - Freiheit der Welt und der Namenchristenheit - Ordnung in die Verwirrung - „Zur rechten Zeit“ - „Alles zu seiner Zeit“ - Die Enden der Zeitalter - Der vom Vater gepflanzte Weinstock - Die „zwölf Apostel des Lammes“ - Paulus der Nachfolger Judas - Die Beschränkung auf zwölf Apostel - Paulus den Elfen gleichgestellt - Die Inspiration der Apostel - Die Überwaltung ihrer Schriften - „Auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen“ - Übereinstimmung der Evangelien - Die Schlüssel zum Aufschließen - Die Unfehlbarkeit der Apostel - „Einer ist euer Meister“ Die wahre Kirche und die „Herde Gottes“ - Apostel, Propheten, Evangelisten, Lehrer - Die Vollständigkeit der vom Herrn der Herauswahl gegebenen Organisation - Er ist selbst ihr Oberhaupt - Das Aufhören der Gaben des Geistes, als sie nicht mehr notwendig waren - Einheit des „einst den Heiligen überlieferten Glaubens“ - Einheit der ihm entgegenstehenden Macht des Antichristen - Bischöfe, Älteste, Diakone (Diener) - Was bedeutet „Prophet“? - Die Notwendigkeit der Demut bei den Ältesten - Andere Anforderungen an sie - Die Diener - Die Leher in der Herauswahl: Viele sollen fähig sein zu lehren, und: „Seid nicht viele Lehrer, meine Brüder“ - „Ihr bedürfet nicht, daß irgend ein Mensch euch lehre“ - Der Lernende und der Lehrer - Die Frau in der Versammlung - Ihr Mitwirken - „Laßt sie sich bedecken“


Studie 6

Ordnung und Disziplin in der Neuen Schöpfung

Die Bedeutung der Organisation - Die Zwölfzahl der besonderen Sendboten (Apostel) - „Geistliche“ und „Laien“ - Erwählung von Ältesten und Dienern - Wahl von Ältesten in jeder Versammlung (Gemeinde) - Wer hat dabei mitzuwirken? - Wie soll diese Wahl vorgenommen werden? - Eine bloße Mehrheit nicht genügend - Verschiedene Dienststellungen - Ein bezahltes Amt? - Zucht in der Versammlung - Zum Predigen nicht Berufene - „Verwarne, die unordentlich wandeln“ - Das Ermahnen kein allgemeiner Befehl - Öffentlicher Tadel selten - „Sehet zu, das niemand vergelte Böses mit Bösem.“ - Anreizung zur Liebe - Unsere Zusammenkünfte und deren allgemeine besondere Merkmale - Eine Lehre ist unentbehrlich - Das Stellen von Fragen - Beispiele nützlicher Zusammenkünfte - „Ein jeglicher sei in seiner Gesinnung völlig überzeugt“ - Begräbnisfeiern - Zehnten, Kollekten, Almosen


Studie 7

Das Gesetz der Neuen Schöpfung

Der Erlaß des Gesetzes setzt die Fähigkeit voraus, es zu halten - Das ursprüngliche göttliche Gesetz - Ein Gesetz des Lebens konnte dem gefallenen Geschlecht nicht gegeben werden - Die Erlösung ist nicht vom Gesetz, sondern aus Gnade - Der Gesetzesbund gehalten und der Neue Bund besiegelt durch das eine Opfer Christi - Das Gesetz vom Sinai war nur Israel nach dem Fleisch gegeben - Das Gesetz des Neuen Bundes - Das Gebot, unter welchem die Heiligen entwickelt werden - Die Neue Schöpfung steht allein und abgesondert da in ihren Beziehungen zu Gott und in ihrem Bundesverhältnis - Wachstum in der Wertschätzung des Vollkommenen Gesetzes - Das Laufen nach dem Ziel und das Festhalten bei demselben - Die goldene Regel - Das vollkommene Gesetz der Freiheit


Studie 8

Der Sabbat oder die Ruhe der Neuen Schöpfung

Der Wechsel der göttlichen Handlungsweise datiert vom Kreuze an - Das Predigen der Apostel am Sabbat in Synagogen keine Indossierung des jüdischen Sabbats oder Systems als verbindlich für die Neue Schöpfung - Das Haus, in welchem man das Evangelium verkündet, hat nichts mit der Botschaft zu tun - Der Tag auch nicht - Ursprung des ersten Tages der Woche als christlicher Sabbat - Er wurde lange vor der Zeit Konstantins gefeiert - Fast alle Erscheinungen des auferstandenen Herrn geschahen am ersten Tage - Die allgemeine Feier des ersten Tages ist dankenswert - Es geschieht jedoch nicht auf göttlicher Anordnung - Frankreich und die Zahl Sieben - Israels Sabbat vorbildlich - Wann der Sabbat der Neuen Schöpfung begann und wie er fortdauern kann


Studie 9

Das Gericht der Neuen Schöpfung

Jehova ist der große Herrscher des Weltalls - Alle Segnungen, Vergünstigungen usw. sind v o n Jehova, d u r c h den Sohn - Die Neue Schöpfung, zukünftige Genossin und Miterbin Jesu Christi - „Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.“ - Des Vaters Urteil über die Menschen ist schon gefällt; in ihrer Verurteilung zum Tode - Die Beurteilung der Menschen während des Tausendjahrreiches und am Ende desselben - Die Berurteilung der Neuen Schöpfung während des Evangeliumszeitalters - Die Neue Schöpfung nach Maßgabe des vollkommenen Gesetztes der Liebe beurteilt - Das herrliche Haupt beaufsichtigt die ganze Körperschaft - „Mit welcherlei Gericht ihr richet, werdet ihr gerichtet werden.“ - Das richtige Selbstgericht - „Der mich richtet, ist der Herr.“ - Die Herauswahl als Ganzes hat gelegentlich ein Urteil zu fällen - „Wenn dein Bruder an dir sündigt“ - „Vergib siebenzigmal siebenmal“ - Verfehlungen gegen die Herauswahl - „Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi“


Studie 10

Die Taufe der Neuen Schöpfung

Die Taufe im zweiten Jahrhundert - Taufpaten - Die Zeremonien der römischen Kirche bei der Taufe - Warum die Kindertaufe eingeführt wurde - Schriftzeugnisse über die Taufe - Die Lehre der „Disziples“ (Jünger) - Die Lehre er „Baptisten“ - Die wahre Lehre - Die Taufe in Christi Tod - „Durch einen Geist sind wir alle zu einem Leibe getauft.“ - Die Taufe mit Feuer - Die symbolische Taufe in Wasser - Das eigentliche Symbol - Wer soll er verwalten? - Die Form der Worte - Wiederholung des Symbols - „Für die Toten getauft werden“


Studie 11

Das Passah der Neuen Schöpfung

Das Joch Ägyptens und die Befreiung von demselben im Vorbild und im Gegenbild - Die „Kirche der Erstgeborenen“ - „Wir, die wir viele sind, sind ein Leib“ - Das Gedächtnismahl ist noch zeitgemäß - Wer darf daran teilnehmen, wer es austeilen? - Wie es gefeiert weren sollte- Das Osterlamm


Studie 12

Pflichten und Rechte der Neuen Schöpfung hinsichtlich des Ehestandes

Verschiedene Pflichten der Neuen Schöpfung - „Alle eins in Christo Jesu“ - Damit sind jedoch unpassende Ehen nicht gemeint - Mann und Weib nach göttlicher Ordnung - Der Mann des Weibes Haupt, nicht sein Tyrann - Die Ehe der Neune Schöpfung - Ratschläge an die Neue Schöpfung zur Aufrechterhaltung des Herzenfriedens - Der Fall der Verlassung - Nichts gegen das Gewissen - Verschnittene, Jungfrauen, Ehelosigkeit - „Einzig im Herrn“ - Verpflichtungen von Eltern, sofern sie Neue Schööpfungen, bei der Verehelichung ihrer Kinder


Studie 13

Elternpflichen der Neuen Schöpfung

Pflichten der Erzeuger im allgemeinen - Vererbung von Eigenschaften - „Erziehe deinen Sohn seinem Wesen gemäß“ - Der Einfluß der Sonntagsschulen - Das kindliche Vertrauen - Die Suggestion als Hilfsmittel der Erziehung - Unsere Kinder während der großen Trübsal - Passende und unpassende Spiele - Die Verheiratung der Kinder Neuer Schöpfungen


Studie 14

Besondere irdische Verpflichtungen der Neuen Schöpfung

„Seid vorsorglich für das, was ehrbar ist vor allen Menschen.“ - „Seid niemand irgend etwas schuldig.“ - „Leihet, ohne etwas dafür zu hoffen.“ - Christliche Dienstbarkeit und Rücksichtnahme - „Sorget nicht für den morgenden Tag.“ - „Mein Ziel ist Christus, und Christus allein.“ - „Es ist leichter, das ein Kamel durch ein Nadelör gehe, als daß ein Reicher in das Königreich Gottes eingehe.“ - Versicherung - Konsum- und andere Genossenschaften - Wer mitmacht, erhalte sich dabei ein gutes Gewissen - „Mit er Zunge loben wir Gott und fluchen wir den Menschen“ - Verpflichtungen gegenüber Mitmenschen - „Seid ehrerbietig gegen alle Menschen“ - Teilnahme an öffentlichen Wahlen, an Wohlfahrtsbestrebungen - Das Tragen von Schmucksachen - Der Schmuck, auf den wir hoffen, ist „Herlichkeit, Ehre und Unsterblichkeit“


Studie 15

Die Feinde und die Anfechtungen der Neuen Schöpfung

„Der alte Mensch“ - Die Welt - Der Widersacher - Er war ein Lügner und ein Mörder von Anfang - Satans Genossen - Legionen von bösen Geistern - Wie Satans erste Lüge sich forterhielt und forterhält (Scientisten und Spiritisten) - „Wir kämpfen nicht nur mit Fleisch und Blut usw.“ - Der Dienst des Bösen - Die Versuchung Satans - „Das Gebet des Galubens wird den Kranken heilen.“ - „Wenn ein Satan den Satan austreibt, so kann sein Reich nicht lange mehr bestehen.“ - „Liebet Gerechtigkeit, hasset das Unrecht.“ - Mark. 16:9-20 - Die Namenskirche ein Feind der Neuen Schöpfung - Die Waffenrüstung Gottes


Studie 16

Das Erbteil der Neuen Schöpfung im gegenwärtigen Leben

Eine Vorfrucht des Geistes - Wahre statt trügerischer Hoffnung - „Unsere“ Hoffnung - Der Schächer im Paradies - Pauli „ernstliches Verlangen“ - Unsere „irdische Hütte“ und unsere „himmlische Behausung“ - Die Verklärung - Der erste, der auferstehen sollte aus den Toten - Freuden der Neuen Schöpfung im gegenwärtigen Leben - „Bittet und ihr werdet empfangen, auf daß eure Freude vollkommen werde.“ - Der Gaube eine Frucht des Geistes und ein Teil des Erbgutes der Neuen Schöpfung


Studie 17

Das Auferstehungserbteil der Neuen Schöpfung

Auge und Ohr des Glaubens müssen geübt werden, um geistige Dinge würdigen und unterscheiden zu lernen - „Gleichwie in Adam alle sterben, also werden alle in Christo lebendig gemacht werden.“ - Die nachfolgende Auferstehung zum Leben - Anastasis - Wiederauferstehung - Auferstehung - Nicht ein Gericht oder eine Prüfung für vergangene Sünden, sondern eine andere Probe für Leben - „Würdig erachtet werden, der Auferstehung teilhaftig zu sein.“ - Strafe für Sünden in diesem Leben - „Von etlichen Menschen gehen die Sünden voraus zum Gericht.“ - „Also auch die (Haupt) Auferstehung der (besonderen ) Toten.“ - „Es ist noch nicht erschienen, was wir sein werden.“ - „Wir werden ihm gleich sein.“